Chinesische Medizin

Information zur chinesischen Medizin?

 

Die chinesische Medizin ist mehr als 2000 Jahre alt und das Wissen wuchs zunächst durch die genaue Beobachtung der Natur. Diese "Beobachtungsmedizin" diente einst ausschließlich dazu den Menschen gesund und beweglich zu halten.

 

Heute können wir uns immer mehr wissenschaftlich erklären, doch längst noch nicht alles. Noch immer allerdings ist es natürlich besser, wenn wir uns gesund halten, als krank zu werden und mit viel Aufwand die Gesundheit wieder zu erlangen. Doch wir hier in unserem Land, sind es gewohnt erst zum Arzt zu gehen, wenn wir krank sind.

 

Denken Sie doch auch einfach um und erhalten Sie sich gesund. Doch wie geht das und wie kann ich Ihnen diese wunderbare Idee nahe bringen?

 

Vielleicht so: Stellen Sie sich eine Rose vor. Sie steht an dem perfekten Standort, bekommt genug Licht, Wasser und Nährstoffe. Glauben Sie, dass diese Rose anfällig für Krankheiten oder Schädlinge ist?

 

Das könnten Sie nun auf Ihren Organismus übertragen. Wenn Sie in einem guten Umfeld leben mit Familie, Freunden und Arbeitskollegen und dabei genug Bewegung haben, gutes Essen und ausreichend Wasser, dann gehe ich davon aus, dass es um Ihre Gesundheit auch ganz gut steht.

 

Was allerdings geschieht, wenn Sie ständig unter "Strom" stehen unzählige "Merkzettel" im Kopf haben und Sie sich vielleicht auch noch viele Gedanken machen. Was wenn Sie kaum Ruhe haben um richtig Pause zu machen, Ihr Essen mehr hinunter schlingen und das Atmen auch nur noch so oberflächlich läuft? Geht es Ihnen damit auf die Dauer gut?

 

Es mag ungewohnt klingen, doch es ist wichtig alles im Leben einmal anzuschauen, wenn Sie sich gerade Mal nicht so richtig gut fühlen.

 

 

Was gehört zur chinesischen Medizin:

  • Akupunktur
  • Diätetik (Ernährung)
  • Kräutermedizin
  • Schröpfen
  • Gua Sha Fa (Schabetechnik)
  • Tuina Massage
  • Qi Gong
  • TaiChi

Diagnostik in der chinesischen Medizin:

Die Anwendung der chinesischen Medizin ermöglicht einen etwas anderen Blickwinkel auf Sie und Ihre Krankheit.

 

Beobachtung/Betrachtung:

Dabei ist mein erster diagnostischer Schritt, das Betrachten Ihrer Person, Ihres Gangbildes, Ihrer Hautfarbe und all dem was ich mit meinen Augen wahrnehmen kann.

Eine ganz wichtige Rolle spielt hierbei Ihre Zunge. Schauen Sie sich doch gleich einmal Ihre Zunge an. Nicht nur die Größe, die Farbe und die Form der Zunge sind wichtig. Es gibt auf Ihrer Zunge einiges zu erkennen.

 

Riechen/Hören:

Gerüche sind wichtig, unbewusst ist die Wahl unseres Partners vom Geruch mitbestimmt.  Es geht mir dabei nicht nur darum, wie gut Sie riechen können, sondern welche Gerüche ich bei Ihnen wahrnehmen kann oder welche Gerüche Ihnen bei Ihren Ausscheidungen aufgefallen sind.

 

Befragen:

Miteinander zu sprechen ist selbstverständlich extrem wichtig. Sie sind der wichtigste Mensch in Ihrem Leben und das wird auch immer wieder Thema in der Behandlung. Dazu stelle ich Ihnen immer wieder Fragen.

 

Zum Beispiel Fragen zu Ihrem Essverhalten:

  • Was essen Sie? Passt dieses Essen zu Ihnen oder essen Sie es, weil es heißt es sei gesund?
  • Wie oft kauen Sie? Kauen Sie eher wenige Male bevor Sie schlucken oder so lang, bis ein Brei in Ihrem Mund entstanden ist?
  • Wo essen Sie? Mal schnell nebenbei oder gemütlich am Tisch mit netten Menschen, bei schönen Gesprächen?
  • Was sind Ihre Vorlieben und Abneigungen?
  • Mögen Sie lieber warme oder kalte Getränke und Essen?
  • Wie oft am Tag essen Sie?
  • Wie fühlen Sie sich nach dem Essen?
  • Haben Sie Heißhunger?
  • Haben Sie ständig oder ab und zu einen bestimmten Geschmack in Ihrem Mund? Denn auch der Geschmack in Ihrem Mund, kann mir aufschlussreich sein um mit Ihnen gemeinsam in Ihrem Leben etwas zu verändern.
  • Ganz bestimmt wissen Sie schon sehr viel über sich und der Ernährung, die zu Ihnen passt. Wenn das nicht so ist, lassen Sie uns miteinander reden!

 

Zum Beispiel Fragen über Ihre Ausscheidungen:

  • Natürlich sind solche Fragen ungewohnt, intim und vielleicht für Sie erst einmal komisch. Dennoch sind es genau diese Fragen um Dinge die für Sie wichtig sind zu erkennen und gegebenenfalls zu verändern.
  • Schwitzen Sie? Wenn ja, wie oft, wie stark und am Tag oder in der Nacht?
  • Wie oft lassen Sie Wasser und wie sieht Ihr Urin aus?
  • Wie oft haben Sie Stuhlgang? Wie ist die Stuhlfarbe und wie die Form des Stuhlgangs?
  • Läuft Ihre Nase? Wenn ja wie ist das Sekret? Ist es durchsichtig, weiß, gelblich oder grün?

 

 

Zum Beispiel Fragen zu Ihrem Schlaf:

  • Schlafen Sie durch?
  • Können Sie gut einschlafen?
  • Ist Ihr Schlaf erholsam?

 

Zum Bespiel Fragen zu Ihrem Leben:

  • Worüber machen Sie sich Gedanken?
  • Was macht Sie glücklich?
  • Wie gehen Sie mit Ihren Kummer und Ihren Problemen um?
  • Welche Möglichkeiten haben Sie um sich wieder gut zu fühlen?

 

Zum Beispiel Fragen zu Ihrem Temperaturempfinden:

  • Welches Wetter lieben Sie und welches Wetter bereitet Ihnen Unwohlsein?
  • Lieben Sie Wärme oder eher die kühlen Temperaturen?
  • Jetzt werden nicht nur Ihre aktuellen Beschwerden wichtig, sondern auch Ihr Temperaturempfinden und wie flexibel Ihr Körper auf klimatische Veränderungen reagieren kann.
  • Alles was Ihnen auf dem Herzen liegt, darf zur Sprache kommen.

 

Tasten:

Ihr Puls ist sehr wichtig, in der chinesischen Medizin. Dabei geht es nicht nur um die Geschwindigkeit des Pulses, sondern auch zum Beispiel darum, wie kräftig Ihr Pulsschlag ist. 

 

Für Sie:

Mit diesem Wissen können Sie wieder lernen auf Ihren Körper zu achten, Ihm das zu geben, was er benötigt. Das ist ein sehr guter Weg um sich gesund zu erhalten.

 

Leben Sie im Einklang mit der Natur und tun Sie all das für sich, was Ihnen gut tut?

 

Finden Sie gemeinsam mit mir heraus, wie Sie Ihr Leben verändert können, damit Sie sich wieder richtig wohl fühlen.

 

Ich nehme Sie gerne mit auf eine Entdeckungsreise zu sich selbst und dem Wunder, wie viel Sie für sich verändern können um vital und glücklich zu leben.

 

Kieselsteine Kieselsteine

Das Schwache besiegt das Starke
"Nichts auf der Welt ist dünner als Wasser.
Doch um Hartes und Starres zu bezwingen kommt nichts diesem gleich.
Dass das Schwache das Starke besiegt, das Harte dem weichen unterliegt, jeder weiß es und doch handelt keiner danach."

Lao-Tse

 

Hier finden Sie die Praxis

Heilpraktikerin Karin Gögelein
Ludwigstraße 6
97070 Würzburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an

 

+49 931 32096772

 

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin Karin Gögelein - Impressum - - Datenschutz-